Das Jahr eines Jugendfeuerwehrmitgliedes

Das Jahr eines Jugendfeuerwehrmitgliedes besteht nicht nur aus Feuerwehr - auch Spiel & Spaß spielen eine große Rolle!

Nach den Winterferien eröffnen wir das Jugendfeuerwehrjahr mit der Hauptjahresdienstbesprechung aller Mitglieder. Hier wird u.a. der neue Dienstplan verteilt. Im Januar findet auch der Floriantag in der Gesamtschule statt. An diesem Termin werden die Auszeichnungen des vergangenen Jahres übergeben.


Dann beginnt, im 2-wöchigen Abstand, der Dienst der Jugendlichen. Nach Dienstplan treffen sich die Jugendlichen zu ihrem gemeinsamen Übungsdienst am Gerätehaus.

Jedes Jahr zu Pfingsten packen wir unsere Koffer und fahren in das Pfingstzeltlager.

Nach den Sommerferien absolvieren die Mitglieder ihre Prüfungen zur Abnahme der Jugendflammen.

Die älteren Jugendlichen haben die Möglichkeit die Auszeichnung der Leistungsspange zu erhalten. Hierbei müssen die Jugendlichen ihren Teamgeist, ihre Sportlichkeit und ihre erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen. Bei der Leistungsspange handelt es sich um die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr.

24-Stunden-Übungen, BBQ, Osterfeuer, Ruhrwiesenreinigen, Aktion saubere Palz etc. sind nur einige Dinge von dem, was wir sonst noch alles machen.

Ein gemeinsamer Stadtdienst, zu dem sich alle 4 Jugendgruppen treffen, findet viermal im Jahr statt. Hier steht z.B. eine Großübung oder eine Sportveranstaltung auf dem Plan sowie die Flammenabnahme und die gemeinsame Weihnachtsfeier.

Das Jahr eines Jugendfeuerwehrmitgliedes wird mit der Weihnachtsfeier innerhalb der Jugendgruppe abgeschlossen, nach welcher die Jugendlichen in die verdienten Winterferien entlassen werden.

Floriantag 2016
Pfingstzeltlager 2015
Leistungsspange, Schnelligkeitsübung
Weihnachtsbäckerei